Erfolgreich sein - erfolgreich bleiben!

Kommunikation und Marketing stehen in Zeiten der Digitalisierung immer größeren Herausforderungen gegenüber. Die meisten Marketing(-kommunikations) Abteilungen kämpfen nach wie vor mit knappen personellen und zeitlichen Ressourcen und einem Budget, das ständig durch real messbare Erfolge legitimiert werden muss. Auf der anderen Seite ist mittlerweile belegt, dass die meisten Kaufentscheidungen online getroffen werden und nicht mehr durch klassische Vertriebsaktivitäten beeinflusst. Das Marketing besitzt also einen immer größeren Einfluss auf den gesamten Kaufentscheidungsprozess. Logisch also, dass die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Marketing und Sales essentiell ist, um heute am Markt erfolgreich zu sein und vor allem zukünftig zu bleiben.

Mehr Info gewünscht?

Kontaktieren Sie uns für einen persönlichen Beratungstermin oder besuchen Sie eines unserer kostenlosen Webinare zu diesem Thema! Wir freuen uns auf Sie.

Soweit die Theorie. Wie sieht das in der Realität aus?

Beinahe 60 % aller befragten Unternehmen bewerten die gemeinsame Ausrichtung zwischen Marketing und Sales als mangelhaft1. Wie schlecht diese Beziehung wirklich ist und welche fatalen Folgen das hat, ist deutlich zu sehen2:

  • 68 % aller Studienteilnehmer haben ihren Verkaufs- und Marketing-Trichter nicht identifiziert
  • 61 % senden alle Leads direkt an ihren Vertrieb, aber nur 27 % dieser Leads werden auch qualifiziert
  • 79 % aller Teilnehmer haben kein Lead Scoring und 65 % vernachlässigen die Pflege ihrer Leads

1) Sirius Decisions
2) Marketing Sherpa

Das Ergebnis der suboptimalen Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb kann man in Zahlen messen:
Rund 10 % Gewinn geht B2B Unternehmen jährlich deshalb durch die Lappen3.
Das muss aber nicht sein!

3) Bizsphere, 2016

Marketing Automation - fit für die Digitalisierung!

Die Vorteile liegen klar auf der Hand und sind durch Untersuchungen der weltweit größten Technologie-und Marktforschungsinstitutionen belegt: Mit den richtigen Tools und Technologien hilft Marketing Automatisierung Kosten sparen, steigert die Effizient Ihrer Marketing Kampagnen, erhöht Ihre Conversions und in Folge auch Ihren Umsatz.

10 % Umsatzwachstum in den ersten sechs bis neun Monaten werden von Unternehmen, die Leadmanagement automatisieren, verzeichnet.
(Gartner)

50 % mehr Leads bei 33 % niedrigeren Kosten werden von Unternehmen, die Marketing Automation einsetzen, generiert.
(Forrester)

14 % steigt die Effektivität der Verkäufer durch Marketing Automation. Die Allgemeinkosten sinken um 12,5 %.
(Nucleus Research)

53 % höhere Conversion Rates und ein um 3,1 % höheres Umsatzwachstum werden mit Marketing Automation erzielt.
(Aberdeen Group)

75 % der Unternehmen, die Marketing Automation nutzen, erreichen den ROI innerhalb der ersten zwölf Monate, 44 % innerhalb der ersten sechs Monate.
(Focus Research)

Willkommen in der Digitalisierung

Setzen Sie die die Potentiale Ihrer Mitarbeiter optimal ein und bündeln Sie Ihre ohnehin knappen Ressourcen maximal gewinnbringend. McKinsey kommt zum Schluss, dass wir fast 60 % unserer Zeit mit Verwaltungsaufgaben vergeuden!

Mit Marketing Automatisierung verringern wir den Aufwand für unsere administrativen Tätigkeiten, fördern die effiziente Zusammenarbeit zwischen unseren Mitarbeitern oder ganzen Abteilungen und schaffen gemeinsam (Vertrieb, Marketing und Contact Center) einen 360 Grad Blick auf unsere Kunden:
Die so gewonnenen Ressourcen setzen wir ein, um bestehende Prozesse, Produkte und Services zu optimieren, Cross-Selling-Potentiale auszuschöpfen oder gänzlich neue Geschäftsideen zu erkennen und umzusetzen.

Kunden gezielter ansprechen und stärker binden

Ganz im Sinne des Age of the Customers4 können wir so den Kunden mit all seinen Ansprüchen und Anforderungen in den Mittelpunkt stellen und ihm trotz knapper Ressourcen einen individuellen, personalisierten Service am Puls der Zeit bieten.

4) Forrester

Was muss ich im Vorfeld beachten?

Marketing Automatisierung ist mehr als nur eine eingesetzte Software Lösung. Ein erfolgreicher Einsatz hängt davon ab, ob sie zentral im Unternehmen gelebt wird und in die vorhandene Systemlandschaft eingegliedert wird. Nur dann kann sie maximalen Nutzen bringen.